Get Adobe Flash player

Internes

Mini-Kalender

Mo Di Mi Do Fr Sa So
123456
78910111213
14151617181920
21222324252627
28293031

Gästezähler

469445
HeuteHeute36
GesternGestern92
Diese WocheDiese Woche128
Diesen MonatDiesen Monat1297
GesamtGesamt469445

Gerade Online

Aktuell sind 56 Gäste und keine Mitglieder online

Startseite

Eine junge Truppe führt die Feuerwehr

 

 

 

 

   

Alle außer KBM Stephan Wagner (2.v.l.) scheiden aus ihren Ämtern: Bürgermeister Eugen Gegenfurtner, Alois Stiglmeier, Dionys Angermann, Josef Krieger, Josef Falter und zweiter Bürgermeister Georg Biller.

 

Bernried. Überschattet vom plötzlichen Tod von Gastwirt Ludwig Winterl fanden Dienstversammlung und Jahreshauptversammlung der Freiwilligen Feuerwehr Bernried im Gasthof Winterl statt. Ehefrau Rosemarie hatte Ludwig Winterl am frühen Morgen gefunden, er war am Schreibtisch des Landhotels zusammengebrochen.

 Eine für Familie und Feuerwehrführung gleichermaßen schwierige Situation: Sollte man die Veranstaltung im Lokal, das turnusgemäß an der Reihe war, abhalten? Den Ausschlag gab, dass sich der Verstorbene persönlich seit Tagen darum bemüht hatte, die Gasträume für diese große Veranstaltung frei zu halten.

 
     
       
    

Wie beim vorangegangenen Gedenkgottesdienst schlossen die Mitglieder auch in der Gedenkminute für die im vergangenen Jahr verstorbenen Kameraden Leo Falter, Walter Zacher, Ludwig Keckeis und Josef Kraus insbesondere Ludwig Winterl in das gemeinsame Gebet mit Pfarrer Godehardt Wallner ein.

 
       
    

Zu Beginn der Versammlung bat erster Vorsitzender Josef Krieger darum, mit Rücksicht auf die Trauerfamilie auf Applaus zu verzichten. Besonders begrüßt wurden von ihm Pfarrer Wallner, dem er für die Gestaltung des Gottesdienstes dankte, erster Bürgermeister Eugen Gegenfurtner, zweiter Bürgermeister Georg Biller, der zukünftige Bürgermeister Stefan Achatz, Gemeinderäte, KBM Stephan Wagner, Fahnenmutter Emma Kufner, Ehrenvorsitzender Hans Wagner sowie die Ehrenmitglieder Franz Primbs und Johann Zitzelsberger.

 
       
   

In seinem Jahresbericht informierte Krieger zunächst über den aktuellen Mitgliederstand (284) mit 85 aktiven und 199 passiven Mitgliedern. Zwölf von ihnen sind unter 18 Jahren. Verzeichnet werden konnten sechs Neuzugänge: Michaela Stiglmeier, Kurt Sixt, Michael Sagstetter, Fabian Aigner, Elias Falter und Severin Primbs.

 

 

Seit der letzten Jahreshauptversammlung wurden drei Feuerwehr-Ausschusssitzungen sowie zwei Dorffest-Sitzungen abgehalten. An insgesamt 20 Veranstaltungen der Dorfvereine und des eigenen Vereins nahmen Abordnungen der Feuerwehr Bernried teil.

 

Erster Kommandant Dionys Angermann berichtete von erfreulicherweise wenigen Einsätzen: ein Saunabrand, ein Löscheinsatz an in Brand geratenen Strohballen, ein THL-Einsatz bei einem Verkehrsunfall.

 

Sie entspricht der Wunschvorstellung eines jeden Vereins: Die neue, junge Feuerwehr-Führung und die Vorstandschaft der Freiwilligen Feuerwehr Bernried mit erstem Bürgermeister Eugen Gegenfurtner (l.), zweitem Bürgermeister Georg Biller (r.) und KBM Stephan Wagner (2.v.l.): (vorne, ab 3.v.l.) Tobias Primbs, Ludwig Mühlbauer, Tanja Wagner, Sabrina Wagner, Sascha Altmann, Michael Spranger sowie (hinten, v.l.) Michael Wagner, Andreas Liebl, Roland Gihl, Robert Angermann, Manuel Gihl, Andreas Biller, Norbert Falter, Benedikt Biller, Sebastian Biller und Christian Stieglmeier. − Fotos: Peschl

 
       
 

 Insgesamt sieben Mal beteiligte man sich als Helfer bei der Flutkatastrophe, beim Sandsäckefüllen und bei Dammwachen. Drei Kommandantentagungen, vier Gemeinschaftsübungen, vier Funkübungen und acht Abteilungsübungen standen im Terminkalender, ebenso die große Übung in Faßlehen im Rahmen der Brandschutzwoche und eine THL-Leistungsprüfung.

 

Der Dank des Kommandanten galt Erwin Gihl und Stefan Spranger, die sich in der Jugendarbeit engagieren. Ihre Schützlinge hatten sich an der Leistungsspangen-Abnahme in Plattling, dem Wissenstest in Metten, der Jugendflamme in Grafling, einem Truppmann-Lehrgang und einem Truppführer-Lehrgang in Metten beteiligt.

 

Die Verdienste von langjährigen Kameraden der Feuerwehr Bernried seien beim Ehrenabend der Gemeinde im Rathaus gewürdigt worden, so Angermann: Josef Hartl, Reinhold Keser und Karl Wallner wurden für 40 Jahre, Martin Beutel, Wolfgang Brandl, Erwin Gihl, Josef Krieger, Robert Menacher, Peter Spranger, Manfred Reichl und Rainer Würfl für 25 Jahre aktive Dienstzeit ausgezeichnet.

 
       
 

Anerkennende Worte Angermanns gab es für Alois Stiglmeier, der am Tag der Versammlung bei der Kommandantentagung in Niederpöring die Silbernadel des Bezirks erhalten hatte. Zuvor hatte er Bürgermeister Gegenfurtner ein kleines Abschiedsgeschenk überreicht.

 

Der Kommandant rief herausragende Ereignisse seiner 24-jährigen Dienstzeit ins Gedächtnis. Im Mittelpunkt stand dabei die gelungene Renovierung des Feuerwehrhauses in den Jahren 2006 und 2007. Nachdem es mit dem erstrebten Neubau wegen einiger Hindernisse nicht geklappt hatte, hatte man sich entschlossen, die Grundüberholung weitgehend selber in die Hand zu nehmen. Das Ergebnis der gelungenen Maßnahme sei ein sehr schönes Feuerwehrhaus, fand nicht nur Angermann.

 
       
 

Bürgermeister Gegenfurtner betonte, dass die Feuerwehr Bernried viel geschafft habe. Aller Ehren wert sei die Weitsicht der Führungsspitze, die jungen Leute seit Jahren an die Übernahme der Führungspositionen hinzuführen. Der Blick auf die Vorschlagsliste zeige zur großen Freude, dass es mit der FF Bernried gut weitergehe.

 

Mit Georg Biller und Stefan Achatz als Wahlhelfer leitete Gegenfurtner die Neuwahlen. Die 54 stimmberechtigten, aktiven Feuerwehrdienstleistenden wählten Michael Spranger in geheimer Wahl geschlossen zu ihrem ersten Kommandanten, Sascha Altmann ist neuer zweiter Kommandant. Über die Besetzung der folgenden Posten wurde per Akklamation und mit einstimmigen Ergebnissen abgestimmt. Zusätzlich zu den bisherigen Gerätewarten Norbert Falter und Ludwig Mühlbauer wurde Andreas Biller gewählt, neuer Atemschutzbeauftragter ist Tobias Primbs, Jugendwarte sind Erwin Gihl und Stefan Spranger.

 
       
 

Der Vorstandschaft des Feuerwehrvereins, die von allen 74 Anwesenden ebenfalls einstimmig gewählt wurden, gehören zukünftig an: Michael Wagner als erster Vorsitzender, Andreas Liebl als zweiter Vorsitzender, Benedikt Biller ist Schriftführer, Sabrina Wagner führt weiterhin die Kasse. Das neue Amt Öffentlichkeitsarbeit wurde Tanja Wagner übertragen. Robert Angermann, Sebastian Biller, Manuel Gihl, Roland Gihl und Christian Stiglmeier verstärken die Vorstandschaft als Beisitzer. Kassenprüfer bleiben Josef Falter sen. und Josef Menacher.

 
       
 

Aufmerksam zugehört hatten die Mitglieder vor den Wahlen Kassenverwalterin Sabrina Wagner und Josef Falter sen., der die Unterlagen mit Josef Menacher geprüft hatte.

 

Zum Punkt Wünsche und Anträge äußerte sich Norbert Falter. Für Ausbesserungsarbeiten an Uniformen und Schutzkleidung sei es dringend erforderlich, nach einer Näherin Ausschau zu halten.

 

Nach einem kleinen Gedicht, das treffend beschrieb, was die Feuerwehren bei der Hochwasserkatastrophe geleistet hatten, dankte KBM Stephan Wagner allen für ihre Bereitschaft bei Einsätzen und Übungen. Sein besonderer Dank galt vor allem dem langjährigen Kommandanten Angermann und seinem Stellvertreter Stiglmeier, die die Feuerwehr Bernried geprägt hätten. Er bat, den neu gewählten Führungskräften bei Bedarf zur Seite zu stehen.

 
       
 

Zum Schluss der Versammlung dankte Vorsitzender Krieger der Familie Winterl, der gesamten Vorstandschaft, Pfarrer Wallner und der Gemeinde Bernried, ebenso den Dorffest-Organisatoren Josef Falter jun., Benedikt Biller, Sebastian Biller, Michael Spranger, Michael Wagner und Hans Wagner, den Fahnenträgern Sascha Altmann, Tobias Primbs, Jakob Krieger und Florian Sagstetter, den zehn Sargträgern sowie allen Helfern bei Veranstaltungen. − anp