Get Adobe Flash player

Internes

Mini-Kalender

Mo Di Mi Do Fr Sa So
12
3456789
10111213141516
17181920212223
24252627282930
31

Gästezähler

487238
HeuteHeute18
GesternGestern79
Diese WocheDiese Woche97
Diesen MonatDiesen Monat1240
GesamtGesamt487238

Gerade Online

Aktuell sind 25 Gäste und keine Mitglieder online

Startseite

Ehrenabend als Dank und Anerkennung

Ehrenabend als Dank und Anerkennung

Gemeinde Bernried zeichnete langjährige und verdiente Mitglieder der drei Feuerwehren aus
   

PNP, Deggendorfer Zeitung 24.10.2013

 

 

 

 

 

 

 

   
  Langjährige Mitglieder der Feuerwehr Edenstetten, denen Landrat Christian Bernreiter (l.), Bürgermeister Eugen Gegenfurtner (2.v.r.), KBM Stephan Wagner (5.v.r.), Kommandant Martin Gürster (4.v.l.) 3. Bürgermeister Georg Kerschl (r.) und Ehrenkommandant Alois Stieglbauer (3.v.l.) gratulierten: Ewald Kraus, Otto Haban, Alfons Prebeck, Harald Prebeck, Alfons Stieglbauer, Karl Lehner.  
     
  Bernried. Für 40-jährige und für 25-jährige aktive Dienstzeit sind 22 Kameraden der drei Feuerwehren Bernried, Edenstetten und Egg im Sitzungssaal des Rathauses ausgezeichnet worden. Landrat Christian Bernreiter, Bürgermeister Eugen Gegenfurtner, KBR Leopold Schmid und KBM Stephan Wagner verliehen Urkunden und Feuerwehr-Ehrenzeichen für langjährige Mitgliedschaft.

 
  Ausdruck dankbarer Hochachtung sei dieser Ehrenabend, so Gegenfurtner, nachdem er Ehrengäste, darunter seine beiden Stellvertreter Georg Biller und Georg Kerschl, Kollegen des Gemeinderates, die Feuerwehrkameraden und ihre Führungskräfte mit einem "Grüß Gott" empfangen hatte. "Ihr wart in den vergangenen Jahrzehnten immer hilfsbereit in jeder Notsituation, Tag und Nacht zur Stelle", wandte er sich an die zu Ehrenden. In vielen Einsätzen, oft mit erheblichen Gefahren verbunden, habe keiner von ihnen auf seinen persönlichen Vorteil geachtet. Im Gegenteil, oft wurde die eigene Gesundheit zum Wohle der Allgemeinheit aufs Spiel gesetzt. Auch der Verzicht auf einen großen Teil der Freizeit, um sich in Übungen weiterzubilden und die neuen Gerätschaften kennenzulernen, verdiene große Anerkennung. Im Namen des Gemeinderates dankte er den Kameraden für die vielen freiwilligen Stunden im Dienst am Nächsten.  
     
   
  Verdiente Mitglieder der Feuerwehr Bernried mit Landrat Christian Bernreiter (l.), Bürgermeister Eugen Gegenfurtner (2.v.l.), KBM Stephan Wagner (r.), Kommandant Dionys Angermann, 2. Kommandant Michael Spranger (6.v.l.): Wolfgang Brandl, Josef Krieger, Erwin Reichl, Reinhold Keser, Karl Wallner, Rainer Würfl, Manfred Reichl, Peter Spranger, Robert Menacher, Martin Beutel, Josef Hartl. − Fotos: Peschl

 
 

Landrat Bernreiter würdigte die langjährigen Dienste der Feuerwehrmänner, die nicht nur Einsätze abgearbeitet, sondern auf viel Freizeit verzichtet hatten, die für die Ausbildung nötig war. Dank sagte er den Verantwortlichen der Gemeinde, die zur wirksamen Hilfe für die dazugehörigen Gerätschaften sorgen. Stolz und dankbar sei er auch für die große Unterstützung der Feuerwehren bei der Flutkatastrophe.

KBR Leopold Schmid sprach den Geehrten Dank und Anerkennung aus. Wer sich als Jugendlicher der Feuerwehr anschließe, für den geschehe das zunächst aus einer Art Abenteuerlust, ab dem achtzehnten Lebensjahr komme zu den gesellschaftlichen, schönen Stunden jedoch auch Verpflichtung. Beim anschließenden Stehempfang kümmerten sich die Verwaltungsangestellten Brigitte Weber und Birgit Gerum um die Bewirtung.

- anp

 
     
   
  Nahmen die beiden Geehrten Josef Staudinger und Karl Stündler (3.u.4.v.l.) in die Mitte: Landrat Christian Bernreiter (l.), Kommandant Erich Artmeier, KBM Stephan Wagner, Bürgermeister Eugen Gegenfurtner, 2. Kommandant Thomas Stanowski.